Eugen-Biser-Stiftung
Sie befinden sich hier: ThemenPerson und Werk Eugen BisersIm Gespräch mit Richard Heinzmann

Im Gespräch mit Richard Heinzmann

FOTOSLIDER

Fotograf: Michael Leh, 2007

Im lebendigen Austausch und Gespräch untersuchen Eugen Biser und Richard Heinzmann die Fragen: Wie kann eine Theologie der Zukunft aussehen? Und warum eine Neue Spiritualität? Der Dialog der beiden Weggefährten und Professoren der Ludwig-Maxmilians-Universität München wurde in einer mehrteiligen Sendereihe in BR-alpha ausgestrahlt. Daraus gingen die beiden Bücher Mensch und Spiritualität (2007) und Theologie der Zukunft (2005) hervor.

Die dialogische Form ermöglicht, die kreativen Gedankengänge Eugen Bisers im Zusammenhang zu verstehen. Seine Vorstellungen über zukünftige Formen der Spiritualität, die Wiederentdeckung der Mitte des Christentums und die theologischen Herausforderungen des neuen Jahrtausends werden dabei anschaulich erläutert.

 

Bücher

Mensch und Spiritualität

Im Bereich der Spiritualität tummeln sich zahlreiche esoterische und pseudoreligiöse Anbieter. Gerade deshalb muss die Frage nach der genuin christlichen Spiritualität noch intensiver als bisher gestellt und mit ebenso bewährten wie zukunftsoffenen Orientierungshilfen beantwortet werden. Leitfäden sind dabei das Vaterunser und Gebetsformen der traditionellen Überlieferung.


» Link zum Buch
» Link zur Mediathek des Bayerischen Rundfunks

Bücher

Theologie der Zukunft

Im Zentrum steht die Bemühung, die wesentlichen Glaubensinhalte, insbesondere die Beziehung zu Christus und ihre Bedeutung für den Vollzug menschlicher Existenz, neu zu entdecken. Eugen Biser und Richard Heinzmann geht es um die Erschließung der inneren, mystischen Gegenwart des auferstandenen Jesus Christus als Ermöglichungsbedingung eines Lebens in Freiheit von Angst und Offenheit für die Zukunft.


» Link zum Buch
» Link zur Mediathek des Bayerischen Rundfunks